Boxer mal anders


 

Wenn ich mich vorstellen dürfte, Kalypso ist mein Name.

Meine Berufung ist es ein wasch echter Deutscher Boxer zu sein. Laut dem FCI Standart Nr 144 gehöre ich in Gruppe 2; Sektion 2.1 Molosser und Doggenartige Hunde.

Das besondere an mir ist, das ich ein Deutscher Boxer aus Spanien bin, daher bin ich auch so elegant und sportlich gebaut. Meine Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur Ahnen waren die Babaranter Bullenbeißer die an europäischen Fürstenhöfen dazu eingesetzt wurden, wehrhaftes Wild zu packen und fest zu halten. Doch als die Feuerwaffe aufkam, wurden meine Vorfahren so zu sagen arbeitslos. Danach wurden meine Ahnen vereinheitlicht, dadurch das man die durchgezüchtete Bulldogge -direkte Verwandschaft- einkreuzte. In Anlehnung an den Münchner Begriff "BierBoxer" erhielten wir dann unseren Rassenamen... DEUTSCHER BOXER          

1895 wurde in Deutschland der Boxer-Klub e.V. gegründet und 1904 ein Standard aufgestellt. Seit 1924 ist der Deutsche Boxer als Diensthunderasse anerkannt.

Der Boxer ist ein mittelgroßer, glatthaariger, stämmiger Hund mit kurzem, quadratischem Gebäude und starken Knochen. Die Muskulatur ist trocken, kräftig entwickelt und plastisch hervortretend. Die Bewegungen sind lebhaft, voll Kraft und Adel.

 

 

Aber ich muss euch sagen das es von uns Boxern 2 Typen gibt. Typ Nr. 1 Groß, Muskulös und Knochenstark mit breitem Kopf und breitem Fang... Typ Nr. 2 entspricht eher dem elegant, schlank und sportlichem.

Meine Wenigkeit entspricht dem Typus 2 von der Statur. Was aber nicht heißen soll das ich weniger kräftig bin... ohhhhh nein kommt ja nicht auf die Idee mich zu unterschätzen nur weil ich schlank bin... Frauli wurde von mir schon ab und an umgeworfen und von mir auf einer anderen Art in Erdkunde unterrichtet - nämlich mit der Nase voran -

Charakterlich bin ich genauso, wie jeder andere Boxer vielleicht auch, doch in Fraulis Augen natürlich um längen besser... Grundlegend bin ich aber doch recht ausgelassen... Doch wehe wenn der PowerKnopf gedrückt wurde, dann kommt mein ganzes Temperament zum vorschein und meine enorme Triebhaftigkeit. Wenn ich sehe das Frauli eine ganz bestimmte Jacke anzieht, dann weiß ich es geht los, und kann es gar nicht mehr abwarten, denn ich bin auch noch sehr Leistungsbereit, habe Spaß daran zu Arbeiten und bin durch aus aufmerksam.

Meine Anhänglichkeit und Treue gegenüber meinem Frauli, meine Wachsamkeit und mein unterschrockener Mut als Verteidiger(in) sind von Alters her berühmt. Ich bin harmlos in der Familie aber misstrauisch gegenüber Fremden, den meisten zumindestens, doch bei den anderen bin ich eher die quirlige Kuschelmaus die ihre Liebe verteilen will...  heiter und freundlich bin ich beim Spiel, aber furchtlos im Ernst.

Frauli hat es nicht immer leicht mit mir, auch wenn ich eigentlich leicht auszubilden bin, vermögens meiner Bereitschaft zur Unterordnung *unschuldig schau*.... Das war am Anfang doch nicht ganz so der Fall... denn mit Gewallt oder Druck erreicht man bei mir gar nichts... da mach ich nicht mit... Ich hab Frauli viele Nerven gekostet, und auch Tränen... Ja aber sein wir uns mal ehrlich, ich musste ihr doch irgendwie zeigen das es nicht so geht....

Seit sie aber mit Motivation - sei es nun mit einer Beißwurst oder Leckerchen- arbeitet, zeig ich ihr auch immer was ich kann. Leider ist es ja so das Menschen meist unsere Sprache nicht verstehen. Wie sollte ich also sonst Frauli zeigen wie sie mich verstehen kann. Ja dann bin ich halt mal ein Rüpel an der Leine und stelle meine Ohren im Junghundekurs auf Durchzug... Vor allem war bei mir immer die Leitung besetzt... Kein Anschluss unter dieser Nummer... und dann auch noch mein Trieb...

Ach armes Frauli... musste ihr erstmal beibringen wie sie meinen Trieb steuern kann damit es nachher so ausschaut als hätte sie mir das 1x1 gelehrt. Sie war manchmal so hilflos gewesen... ja wohin auch mit der ganzen Energie... aber so und nur so konnte sie mir zeigen (eigentlich war es ja ich selber) in welche Bahnen mein Trieb gehen sollte...

Wir Boxer sind ja nicht übelnehmerrisch... daher verzeih ich Frauli auch die kleinen Fehler die sie mal gemacht hat. Eigentlich könnte man auch sagen das ICH mein Frauli sehr gut erzogen habe, Frauli ist eine Boxer-Versteherin geworden, ließt mir jeden Wunsch von meinen Augen ab... Ja ja ich brauch Frauli nur anschauen und sie weiß was ich möchte.

Wenn es ginge würde sie mich ja auf Rosen betten, Boxer gönnt sich ja sonst nichts, wenn Frauli schon das Bett und das Halsband extra für mich anfertigen lässt und keine Mühen und Kosten scheut... Warum halt nicht... dafür bin ich ja dann auch wieder brav...

Ich weiß nicht ob Frauli es je verstanden hat das ich sie trösete wenn sie über mein Benehmen traurig und verzweifelt war, in dem ich oft meinen Kopf auf ihren Schoß legte, oder ihr gar wie ein kleiner Pekinese auf den Schoß kroch und kuschelte... und mit ihr Southpark anschaute (Cartman ist ja soooo blöd)

Jetzt schlaf ich manchmal sogar mit unter der Decke im Bett, oder auf der Couch

in Fraulies Armen...

Doch nach wie vor sind meine aller größten Hobbies Fraulis Nerven manchmal zum weglaufen zu bringen. Na ja ich weiß zwar das ich mit gewissen Dingen einfach nicht durch komme, aber man kann es ja schließlich versuchen auf charmante Weise den Dickkopf durch zu setzen.

Es ist schön bei Frauli zu sein, am liebsten weich ich ihr eigentlich gar nicht von der Seite, wenn ich nicht in meiner Box liege dann lieg ich unter dem Schreibtisch auf dem Hocker und Fraulis Kniee sind mein Kopfkissen. Schlafe wie gesagt auch ab und an mal mit im Bett, genieße auf der Couch zusammen mit Frauli zu sitzen, kümmere mich um Frauli wenn es ihr nicht gut geht.... und vieles mehr...

Auf der einen Seite bin ich für Frauli ihr kleines Baby das nach Strich und Faden verwöhnt wird und auf der anderen Seite lässt sie mich sein wie ich bin, erzieht mich Boxergerecht und ist immer mächtig Stolz auf mich wenn ich den Wächter in mir durch kommen lasse.

Wenn mir etwas nicht geheuer ist, dann trete ich Mutig hervor und Verbelle so laut, stark und Markerschütternd wie es nur geht... und sei es nur wenn andere Menschen am Auto stehen und Eiskratzen. Auch darf des nachts niemand vor dem Hause lungern, den werd ich dann so doll erschrecken das er das weite suchen wird.

Für Frauli bin ich natürlich der beste Boxer der Welt.... und für mich ist Frauli auch die Beste.... wenn wir zusammen sind, dann ist es als würde die Zeit still stehen und wenn wir Trainieren, dann vergessen wir auch mal die Welt um uns herum, verbinden uns zu einer Einheit.... Wenn wir zusammen sind ist es als würden wir unseren schönsten Walzer tanzen und unsere Herzen schlagen gleichsam im 3/4tel Tackt.

Und läuft es doch mal nicht so gut, seis drum, schlussendlich stehen wir drüber, denn wir sind ein Team und somit die wahren Sieger.

Den Jackpot hab ich hier gezogen, denn besser hätte es mich nicht treffen können. Hier wird auf meine Bedürfnisse eingegangen, meine Veranlagung gefördert, bei meinem Frauli geht es nie um Leistung denn bei ihr darf ich sein wie ich bin.



Kurze Fakten....

Name: Kalypso

Beruf: Boxer

Herkunft: Spanien - Malaga  

Größe: fast 60cm

Gewicht: um die 25-30 Kg

Alter: 1 Jahr

Lieblingsbeschäftigung: Spielzeug zerlegen, Frauli ärgern, kuscheln

Lieblingsessen: Frisch zubereitete Köstlichkeiten vom Rind, Lamm, Huhn, Fisch .... und Wildreis sowie frisches Obst und Gemüse....

Hobbies: Bewachen, Verbellen, Spielen, lange Spaziergänge, schnell rennen, Apportieren, Galagos (Windhunde) davon rennen beim Spielen.... in Fetzen beißen, also nicht falsch verstehen ich beiße nicht die Galagos in Fetzen... nein nein ich beiß gerne in Handtücher also Fetzen...., die Beißwurst jagen, stundenlang einem Geruch nachgehen und Schnüffeln.... und vieles mehr

Was kann ich noch?: Scharnchen wie ein Baumfäller, Grundkommandos, Voraus, Apport über die Hürde, schön Vorsitzen... auch kann ich Frauli sehr oft zum lachen bringen wenn ich wieder bewegte Träume habe die mit all möglichen Greäuschen unterlegt sind. Auch kann ich Frauli auf den Arm springen, Pfote geben, Laut geben und eine Rolle machen... und ich bin Meisterrin im dumm aus der Wäsche schauen... und im Irren Blick 

Abgelegte Prüfungen: Jugendveranlagungstest Juni 2009 mit Vielversprechend ----

Absolute No Go's: Retriver... schwimmen.. obwohl ich ja meinen eigenen Schwimmlehrer hatte. Belgische Schäferhunde (aber nicht Malinois die Kurzhaarigen )die mir am Hintern schnüffeln das sind nämlich meist die schwarzen oder die anderen langhaarigen.... Pinky, der Perserkater wenn er mein Fressi klauen will...  Ansonsten verstehe ich mich mit den Katzen sehr gut... ab und an kuschel ich sogar mit den Katzen

Doch Frauli bleibt das größte für mich

In diesem Sinne

Alles liebe und ein Wuff

Eure Kaly

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!